ACHTUNG! REDUZIERUNG LUMINAL - Erfahrungsbericht

18. Mai 2018

Wir konnten endlich die Leberwerte stabilisieren!

Da Pexion nicht in der Leber verstoffwechselt wird, könnte diese sich erholen. 

Luminal wird in 3 Wochen ausgeschlichen sein.

 

Dosierung z.Zt. bei 33 kg:

Morgens 1 Pexion 400 und 15 mg Luminal

Abend: 1 Pexion 400

 

ACHTUNG: 

Luminal /Phenobarbital darf auf keinen Fall kurzfristig ausgeschlichen werden❗️❗️❗️

 

Nur in Absprache mit dem Tierarzt ❗️

 

15. Januar 2018 - Gespenst wieder da!

 

Gespenst EPILEPSIE ist wieder da!

 

Aufgrund des hohen Leberschadens reduzierten wir Phenobarbital ( Luminal)...

 

Heute kam das Gespenst für ca. 8 Minuten zurück...

 

Die Karten müssen nun neu gemischt werden und wir werden über ein neues Medikament nachdenken müssen...

Oktober 2017 - Reduzierung auf 45 mg Luminal!

Hohe Leberwerte! Reduzierung auf 45 mg Luminal /Tag  - Romy erbrach einige Nächte und war "instabil" - Untersuchung TK Mühlhausen ergab u. a. erhöhte Leberwerte - Mariendistelsamen und Reduzierung von Phenobarbital sind im Moment eine Möglichkeit, um die Leber zu stabilisieren (die Medikamente werden leider! in der Leber verstoffwechselt

März 2017 - 60 mg Luminal / Tag -  die Umstellung ist gut gelungen, Romy ist agiler und hat KEINE! Anfälle

August 2016

...Reduzierung von 75 mg auf 60 mg pro Tag

 

Romy ist morgens etwas träger, da sie 5 mg Phenobartibal mehr bekommt, aber im Allgemeinen verträgt sie die Reduzierung von 15 mg pro Tag sehr gut!

Juli 2016

 

- vor 13 Monaten begannen wir mit "herabsetzen" von Luminal.

Leider gibt es sehr wenig Erfahrungsberichte von an Epilepsie erkrankten Hunden, die ausgeschlichen bzw. runter dosiert wurden.

 

Seit Mai 2015: dosieren wir morgens: 25 mg Luminal

abends: 50 mg Luminal

 

Es gab bisher keine weiteren Anfälle!

 

Romy ist aktiver und fühlt sich fit. Unser Ziel wird in den nächsten Wochen sein, dass wir die Dosis auf insgesamt 60 mg pro Tag reduzieren und diese niedrige Dose belassen.

 

Aufgrund des immer niedrigen Phenobarbitalspiegels und der Änderung der Futter- und Lebensumstellung haben wir uns mit Hilfe der TK Mühlhausen, Fr. Dr. Kreusel, für diesen Weg entschieden!

 

Es gibt sehr wenige Tiere, bei denen man Phenobarbital ausschleichen kann. Wir betonen an dieser Stelle, dass wir Luminal nicht komplett ausschleichen, sondern die Dosis reduzieren!

 

Solltet ihr euch mit dem Gedanken tragen, auch bei eurem Hund Phenobarbital zu reduzieren bzw. auszuschleichen, müsst ihr unbeding! eine sehr lange Frist von vielen  Monaten in Erwägung ziehen  denn unsere Hunde sind abhängig und es können erhebliche Entzugserscheinungen auftreten.

 

Ohne Absprache und Hilfe von Tierärzten raten wir euch davon ab!

Nasenbluten

20. Febr. 2015 - starkes Nasenbluten linkes Nasenloch - ca. 1 Std.

21. Febr.2015 - ca. 3 Min. Atemnot - epileptischer Anfall (nach 10 Monaten Anfallsfreiheitt)

Nasenbluten

03. Jan. 2015 - Tierklinik Mühlhausen - Kontrolle Blut, Ohren, Haut

 

  • Schildrüsenwert im Normbereich: 1,7
  • TSH - Wert = ganz niedrig - absolut super
  • Phenobarbitalspiegel 17,3 - zu niedrig, aber Romy kommt damit gut klar und wir dosieren auf KEINEN Fall das Luminal auf!
  • Leberwerte: i. O.
  • rote und weiße Blutkörperchen: i. O.

12. August 2014 - Tierklinik Mühlhausen

  • Haut- und Ohrjuckreiz
  • Bindehautentzündung
  • großes Blutbild und Phenobarbitalspiegel

 

- Der Schilddrüsenwert T4 ist im unteren Normbereich (1,4)

- Phenobarbitalspiegel 17, 6 - zu niedrig...???

 

Ich komme im Moment mit dem niedrigen Spiegel klar, allerdings müssen wir diese Werte absolut im Auge behalten. 

Therapie Bindehautentzündung mit Salbe sowie Fussbäder gegen Herbstgrasmilben mit Apfelessig 2 x tägl.

 

 12. August 2014 - Besuch Tierklinik Mühlhausen.

 

Diagnose: Bindehautentzündung, Ohrenentzündung, Grasmilben zwischen den Zehen und Weichteilen...

 

großes Blutbild: Leber, Schilddrüse, rote und weiße Blutkörperchen - i. O.!

Phenobartitalspiegel: in 3-4 Tagen Ergebnis

 

20. Juni  2014

  • Hyposensibilisierung vertrage ich gut, Ohren & Haut sind in einem gesunden Zustand

04. Febr. 2014

  •  Antikörper-Hyposensibilisierung angefangen gegen Hausstaub- und -milben
  • Frauchen spritzt mir jetzt 1 x wöchentlich eine Dosis meiner eigenen Antikörper

17. Jan. 2014 - Tierklinik Mühlhausen

  • Antikörpertest ergabe in Potenz 4 - Hausstaub- und Futtermilben. In den nächsten Wochen werde ich hyposensivilisiert mit einem Serum, was aus meinen Antikörpern hergestellt wird

04. 01. 2014 - Tierklinik Mühlhausen

  • Wir haben endlich eine Dermatologin, Fr. Dr. Kreusel,  in der Tierklinik Mühlhausen gefunden haben, die mich ganzheitlich behandelt. Aktuell geht es mir super. Keine Anfälle , Haut und Ohren haben sich stabilisiert. Pheonobarbitalspiegel ist gut eingestellt. Es hat sich gelohnt, weiter nach einer Tierklinik zu suchen, die das Wohl des Tieres   ganzheitlich im "Auge" haben ...

__________________________________________________________________________


13.08.2013 - Anfall

  • 4 minütiger epileptischer  Anfall - alle Beine versagten, krampften und der gesamte Körper war steif. Mein Frauchen konnte sich zu mir auf den Boden legen und mich beruhigen. Anschließend trug sie mich ins Bett und so durfte ich die Nacht bei ihr verbringen, was mir sehr geholfen hat. 

 

  • 04. Jan. 2014 - das erste Mal seit 4 Jahren sind meine Ohren sauber und gesund!
  • Meine Haut hat sich stabilisiert, der Antikkörpertest ergab im Labor Laboklin "4", d. h., wir werden uns zur Hyposensibilisierung mit meinen Antikörpern aus meinem Blut entschliessenowie die Scheinträchtigkeit  und Depressionen zu minimieren

12.11. - Allergieschub und Schein-Trächtigkeit...mit Depression

  • 13. 09. - 20. 09. - Akuter Allergieschub! Unser Urlaub an der Ostsee begann mit dem Besuch der Tierklinik in Rostock. Juckende Ohren, juckendes Fell bis zum blutig kratzen...

chronische Otitis - mal wieder eine Ohrspülung...August 2013

seit meinem 4. Lebensmonat leide ich an Otitis

Schlafen nach der Narkose. Frauchen hat mir ein lauwarmes Handtuch auf den Körper gelegt, weil es sehr heiß drußen war war und ich Kreislaufprobleme hatte...

Mein Bauch wurde mal wieder kahl rasiert, aber bei 32°C...die einzige angenehme Erscheinung

Besucherzahl: